Dörpwicht fertigt Mode aus Stoffen der Firma Zuleeg.

 

Dörpwicht ist auf Zuleeg aufmerksam geworden, vor allem weil das Konzept der Firma vergleichbar mit unserem ist: Nachhaltig, transparent, sauber und fair produzieren  -Made in Germany-.

Dem Träger ein gutes Selbstwertgefühl durch Fairness und Transparenz zu geben, wird bei uns beiden großgeschrieben!

 

Die textile Weberei gibt es bereits seit 1925 und sie produziert die hochwertigen Stoffe noch immer am selben Standort wie schon vor 90 Jahren. 

 

Das war sicherlich nicht immer leicht, denn der Wandel der Textilbranche bringt auch viele Herausforderungen mit sich. Mit den Billiglohnpreisen können deutsche Hersteller nicht immer mithalten und setzen deshalb auf höchste Qualität, Nachhaltigkeit, unbedenkliche Rohstoffe und vor allem faire Arbeitsbedingungen. Das gelingt natürlich nicht jedem Unternehmen, somit mussten wohl schon dutzende Webereien ihre Hallen Schließen.

 

 

Zuleeg aber ist diesen Herausforderungen gewachsen gewesen und kann sich heute ganz vorne im Markt behaupten.  

 

Somit entwickelt sich die Firma immer weiter und bietet bereits Organicz an, die den höchsten Standard erfüllen. 

 

„100% feinste Merino-Rohwolle von 20 zertifizierten Wollfarmen. 100 % Baumwolle aus ökologischem Anbau“ Um das wirklich behaupten zu können, muss man sehr vieles beachten! 

 

Tiere dürfen nur mit zertifiziertem biologischen Futter gefüttert werden und der Einsatz von synthetischen Hormonen und Pestiziden sowie Gentechnik sind strengstens verboten. Das verwerfliche Verfahren, bei dem Schafe in Insektizide getaucht werden, ist verboten, vorbildliche und natürliche Praktiken werden gefördert.

 

Die ökologischen Baumwollsamen, die wir für Organicz verwenden, sind unbehandelt und nicht genetisch verändert.

Bei der ökologischen Anbaumethode wird der Boden durch Fruchtwechsel gestärkt. Er speichert das Wasser dank einem erhöhten Anteil organischer Stoffe im Boden.

Beim Bioanbau wird das Unkraut nach altbewährter Methode von Hand gejätet

Bei der ökologischen Ernte wird die Pflanze ganz natürlich durch Frost oder durch den gezielten Einsatz von Wasser entlaubt.“

 

Der sogenannte German Tweed der Firma beweist, dass auch sehr kurze Transportwege möglich sind. Die Wolle stammt direkt aus der schwäbisch Alb, wo sie dann in der Zwickauer Kammgarnspinnerei zu Roh- und Farbgarn verarbeitet und nachfolgend im Hause Zuleeg zum Gewebe fertiggestellt wird.

 

100% Made in Germany eben!

 

Die Mitarbeiter sind für die Firma das wichtigste Standbein, deshalb stehen sie auch in besonderer Beziehung zueinander. Nur so sagen sie, können sie gemeinsam weiterhin Erfolg erzielen und die Kunden zufriedenstellen.

 

„Fabric Excellence made in Helmbrechts-Ort“

 

 

Dörpwicht hat sich von der großen Vielfalt an traditionellen sowie innovativen Bekleidungsstoffen der fränkischen Weberei überzeugen lassen.

 

Ein weiteres sehr schönes Merkmal ist die sehr liebevoll Verpackte Ware. Beim Öffnen des Pakets liegt die Ware liebevoll in einem als Schleife gebundenen Gewebeband und darauf findet man eine persönliche, handgeschriebene Grußkarte.  

Persönliche Worte wie: Ganz viel Freude mit deinem Gewebe. Herzliche Grüße aus der Zuleeg- Weberei nach Hannover…zaubern einem ein Lächeln ins Gesicht. Zudem gab es sogar noch ein Stück Gewebe als Geschenk dazu.

 

Damit noch einmal vielen Dank an das Zuleeg- Team! Schön dass es Euch gibt, macht weiter so!

Dörpwicht freut sich sehr mit Euch zusammenzuarbeiten!

 

 

Bildquellen: Zuleeg GmbH

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Follow Dörpwicht @doerpwicht 

 

Dörpwicht

Huso Huso Studios

Hannover, DE

E-Mail: info@doerpwicht.de