Dörpwicht näht Masken aus Jeans Restbeständen

Die Nachfrage nach Masken ist groß. Dörpwicht entschied sich den Bedarf ebenfalls zu befriedigen, mit dem Unterschied, dass nicht neue Ressourcen dafür produziert werden müssen.

Nachhaltigkeit wird bei Dörpwicht großgeschrieben:

 

Um auch bei den Masken nachhaltig zu handeln und weite Wege von neu produzierten Stoffen zu sparen, verwendet Dörpwicht dafür ausschließlich Materialien aus vorhandenen Ressourcen. 

Aus damaligen Projekten besteht noch ein großer Jeans- Restbestand (Baumwolle), der nun endlich für etwas Gutes Verwendung findet.

 

 

 

Dörpwicht verzichtet auf eine gewinnorientierte Preiskalkulierung. Der Preis der Masken beinhaltet ausschließlich weiteres benötigtes Material (Gummi, Garn, Transferfolie…), Arbeitsaufwand (Vorwaschen, bleichen, plotten, Zuschnitt, Näharbeiten…) sowie Verpackungsmaterial

 

 

Die Masken sind umweltfreundlich, waschbar und wiederverwertbar. Es handelt sich dabei nicht um ein medizinisches Produkt!

 

Dörpwicht bemüht sich zudem etwas Individuelles anbieten zu können, somit gibt es verschiedene Maskenvariation: 

Von der einfachen Jeansmaske zum Fransenlook bis hin zum gebleichten Muster.

 

Die bleach denim Masken sind auf der anderen Seite mit einem einfachen Jeansstoff vernäht, sodass sie zwei verschiedene Seiten haben. Sie können also nach Belieben gewendet werden. 

Jede bleach denim Maske ist ein absolutes Unikat, die Musterung ist dem Zufall überlassen. 

 

Die Masken sind online erhältlich (www.doerpwicht.de/shop/masken)

sowie im House of Camey (Hannover)

und im Hosenstall (Damme, Niedersachen). 

Die Masken können auf Anfrage auch direkt in Hannover vor Ort abgeholt werden. 

 

Bleibt gesund!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Follow Dörpwicht @doerpwicht 

 

Dörpwicht

Huso Huso Studios

Hannover, DE

E-Mail: info@doerpwicht.de